Beiräte

Neue Einsichten entstehen im Dialog von Experten mit verschiedenen fachlichen Hintergründen und Perspektiven. Das Forum Ökologisch Verpacken bringt Fachleute und engagierte Partner aus unterschiedlichen Bereichen in einem Beirat zusammen.

Die Beiräte geben Anstöße für die Arbeit der Initiative, deren Ziel es ist, das Bewusstsein für den Wert der Kreislaufwirtschaft zu stärken und damit das Recyclingprinzip zu fördern.

Martina Hörmer

Martina Hörmer ist seit August 2002 als Geschäftsführerin für die Eigenmarkenabteilung der REWE International AG verantwortlich. Von Jahresbeginn 2011 bis Anfang 2015 hatte Hörmer zudem die Position der Präsidentin der International Advertising Association (IAA) inne.

Die studierte Handelswissenschaftlerin verfügt über langjährige Managementerfahrung in der Markenartikelindustrie im In- und Ausland. Ihr 15jähriges Know-how in der Lebensmittelbranche setzt Martina Hörmer seit 2002 erfolgreich beim Management der REWE International AG Eigenmarken ein. Martina Hörmer leitet „Ja! Natürlich“, die größte Bio- und Produktmarke Österreichs, die über die letzten 20 Jahre als Vorreiter biologische Lebensmittel der breiten Masse zugänglich, und aus einer anfänglichen Nische etwas fast schon Selbstverständliches machte.

Für Martina Hörmer bedeutet Ja! Natürlich Genuss mit Verantwortung – Verantwortung gegenüber Mensch, Tier und Umwelt. Als Bio-Pionier und Innovationsführer arbeitet Martina Hörmer mit ihrem Team bereits seit Jahren intensiv an alternativen, ökologischen Verpackungsmöglichkeiten. 130 Tonnen Plastik konnte Ja! Natürlich seit 2011 durch die schrittweise Umstellung auf ressourcenschonende Verpackungsmaterialien für Obst und Gemüse bereits einsparen.

„Plastik zu vermeiden ist zwar nicht immer einfach, aber wir sind überzeugt, dass es für Mensch und Umwelt der einzig richtige Weg ist. Verpackungen ständig weiter zu entwickeln, bedeutet verantwortungsvoll mit all unseren Ressourcen umzugehen – das ist Teil unseres gesellschaftlichen Auftrags und darüber hinaus natürlich auch ein ganz persönliches Anliegen.“